Neue Fahrpläne ab 11. Dezember
Mehr Verbindungen in vielen Landesteilen
Mehr erfahren
Menü schließen
Linea ferroviaria del Brennero presso Vipiteno

Brenner-Franzensfeste: Bahnstrecke mehrere Tage gesperrt

Vom 2. bis 8. August Bauarbeiten an einer Brücke / Schienenersatzdienst

Von Montag, 2. bis einschließlich Sonntag, 8. August 2021 bleibt der Bahnabschnitt zwischen Brenner und Franzensfeste komplett gesperrt. Grund dafür sind Bauarbeiten an einer Eisenbahnbrücke zwischen Freienfeld und Sterzing, die von der Betreibergesellschaft für das Schienennetz RFI anberaumt worden sind.

Wartungs- und Sanierungsarbeiten sind unverzichtbar für jede Infrastruktur, speziell bei einer stark genutzten europäischen Hauptverkehrsachse wie der Brennerbahnlinie. Ein guter Teil der regelmäßigen Inspektions- und Wartungsarbeiten längs der Bahntrassen werden nachts durchgeführt, manche Inspektions- sowie größere Bauarbeiten können nur bei Tageslicht durchgeführt werden oder machen eine mehrtägige Sperre erforderlich.

August: weniger Fahrgäste, weniger Güterzüge

Für die umfangreiche Sanierung der Bahnbrücke unterhalb der Burg Sprechenstein haben die italienischen Bahngesellschaften den August gewählt, weil in diesem Zeitraum keine Schüler und erfahrungsgemäß weniger Berufspendler unterwegs sind und weil urlaubsbedingt auch der Güterverkehr stark reduziert ist. Übrigens: Auch im August 2018 war die Brennerbahnlinie einige Tage lang gleich in mehreren Abschnitten gesperrt aufgrund von Bau- und Wartungsarbeiten am Virgl südlich des Bahnhofs Bozen, am Brennerpass, beim Pflerscher Bahntunnel sowie auch auf Nordtiroler Seite zwischen Innsbruck und Steinach.

Ersatzdienste für Regional- und Fernverkehr

In Absprache mit dem Regierungskommissariat und mit allen beteiligten Stellen ist man im Mobilitätsressort des Landes derzeit dabei, die Schienenersatzdienste zu organisieren und alle Vorkehrungen zu treffen, um den Fahrgästen und Reisenden bestmöglich entgegen zu kommen.

 

Alle Infos auf einen Blick

 

Für Fahrgäste des Regionalverkehrs

  • Der Schienenersatzdienst für die Regionalzüge (100E) wird zwischen Franzensfeste und dem Brenner organisiert, für einige Regional-Expresszüge wird der Ersatzdienst bis Bozen verlängert.
  • Die Busse des regionalen Schienenersatzverkehrs halten bei den Bahnhöfen, mit folgenden Ausnahmen: Bei Freienfeld wird nur die Haltestelle an der Brennerstaatsstraße bedient, bei Klausen der Busbahnhof und beim Bahnhof Bozen der Steig „Ost A“ vor dem Landhaus 2, gegenüber dem Bahnhofshauptgebäude.
  • Zwischen Franzensfeste und Bozen entfallen in diesem Zeitraum einige Zugverbindungen.
  • In den Bussen des Schienenersatzdienstes ist keine Fahrrad-Mitnahme möglich.

Für Fahrgäste des Fernverkehrs (EC Eurocity)

  • Die Ersatzbusse für die Fernverkehrszüge decken ohne Zwischenhalte folgende Abschnitte ab: Innsbruck – Bozen und Innsbruck - Franzensfeste.
  • Abfahrt der Ersatzbusse: In Bozen halten die Ersatzbusse für die EC-Züge in der G.-Garibaldi-Straße, also parallel zum Stumpfgleis 1A des Bozner Bahnhofs. In Franzensfeste halten die Busse in der Bahnhofstraße und am Hauptbahnhof Innsbruck bei der Verladestelle.
  • Im Abschnitt Bozen-Brenner gelten die Eurocity-Fahrscheine mit Abfahrt- und Endhaltestelle Brixen, Franzensfeste oder Brenner während der Sperre auch im Regionalverkehr auf den R-Zügen und den Bussen des Schienenersatzverkehrs 100E.
  • Die Railjet-Züge Bozen-Wien (RJX 184/185) werden im Zeitraum der Sperre ersatzlos gestrichen. Das Zugpaar EC86/EC87 (nach / ab Venedig) wird über Tarvis umgeleitet.
  • In den Bussen des Schienenersatzdienstes ist keine Fahrrad-Mitnahme möglich.

Push-Nachrichten erhalten

Erhalte Benachrichtigungen zu deinen Haltestellen und Linien. Diese Einstellung kann über den Browser jederzeit deaktiviert werden.