Neue Fahrpläne ab 11. Dezember
Mehr Verbindungen in vielen Landesteilen
Mehr erfahren
Menü schließen
Rendering Centro di Mobilità Bressanone

Bahnhof Brixen: Neues Mobilitätszentrum entsteht

Fahrrad-Mobilität liegt im Fokus, gesamtes Areal wird aufgewertet

Am Bahnhof Brixen sind die Bauarbeiten zur Neugestaltung des Bahnhofsareals gestartet. Unter der Leitung der STA- Südtiroler Transportstrukturen AG entstehen hier vollständig überdachte Fahrrad-Stellplätze, Parkplätze und neue Bushaltestellen.

Mit 750.000 Entwertungen im Jahr 2019 zählt der Bahnhof Brixen, nach Bozen und Meran, zu den meistgenutzten Bahnhöfen in Südtirol. Nach längerer Planungsphase, nach Abstimmung mit der Betreibergesellschaft für das Schienennetz RFI und unter Mitfinanzierung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung EFRE wird der gesamte Bereich am Bahnhofsvorplatz jetzt zu einem modernen Mobilitätszentrum umstrukturiert.

Nach dem Motto „Umsteigen leicht gemacht“ wird das Areal samt Zufahrtswege übersichtlich und nutzerfreundlich gestaltet, wobei der Fahrrad-Mobilität ein Hauptaugenmerk gilt: Von den fast 1.000 unterirdischen Fahrrad-Stellplätzen aus sind die Bahnsteige direkt und bequem erreichbar. Weiters entstehen rund 200 Pkw-Stellplätze, darunter auch Plätze und Ladesäulen für E-Fahrzeuge. Rund 40 Stellplätze für Motorräder und Scooter sowie 16 Kurzzeit-Parkplätze ergänzen das Angebot. Die neuen Bushaltestellen werden überdacht und mit moderner Fahrgast-Information ausgestattet.

Aufgrund der Bauarbeiten ist der vormalige Parkplatz geschlossen, in der Feldthurner Straßen stehen vorübergehend zwei provisorische Parkflächen bereit, weitere Parkmöglichkeiten gibt auf dem Max-Parkplatz. Die Bushaltestellen verbleiben vorerst noch unverändert entlang der Bahnhofstraße.

Push-Nachrichten erhalten

Erhalte Benachrichtigungen zu deinen Haltestellen und Linien. Diese Einstellung kann über den Browser jederzeit deaktiviert werden.