Escursionisti salgono sull'autobus

Busverbindungen werden aufgestockt

Zusätzliche Fahrten am Tagesrand und in den peripheren Zonen

Ab Mitte Juni wird das Angebot an Busverbindungen in vielen Landesteilen ausgedehnt, speziell morgens, abends sowie an Sonn- und Feiertagen. Einige Änderungen gibt es bei den Bushaltestellen am Bahnhof Bozen.

Gemäß Landesmobilitätsplan werden jetzt in einem ersten Schritt vor allem die peripheren Zonen besser in das öffentliche Verkehrsnetz eingebunden, auch die Tagesrandverbindungen werden optimiert.

Dies gilt ab dem 17. Juni etwa für die Unterlandler Citybuslinien 122, 123 und 124 sowie für die Citybusse im Überetsch auf den Linien 135.3, 135.4 und 135.5.  Die Busverbindungen der Linie 139 Eppan – Montiggl werden in den Sommermonaten täglich zwischen 9 und 19 Uhr auf einen durchgehenden Halbstundentakt verdichtet. Deutlich ausgebaut werden die Busverbindungen auf den Fennberg, der nun mit der Linie 125 das ganze Jahr über an allen Tagen mit zwei Fahrten pro Richtung erreichbar ist. An den Wochenenden im Sommer gibt es noch zwei weitere Fahrten.

Zusätzliche frühere Fahrten an Sonn- und Feiertagen gibt’s bei der Linie 127 für Gfrill und Buchholz in der Gemeinde Salurn.

Auf der Linie 246 Fondo – Gampenpass – Lana – Meran  wird ab 19. Juni an Werktagen ein Stundentakt, an Sonn- und Feiertagen ein Zweistundentakt eingeführt. Der Bus fährt über Bahnhof Lana-Burgstall.

Auch an Sonn- und Feiertagen verkehren nun die Busse der Linie 278 Mals – Matsch sowie der Linie 279 Mals – Schleis – Laatsch – Mals.

Für die Linie 350 Gröden gibt es ab dem 19. Juni zusätzliche Fahrten morgens zwischen St. Ulrich und Wolkenstein, abends im Abschnitt Wolkenstein-St. Ulrich. Bei der Linie 176 Seis-Tiers wird ein Stundentakt eingeführt. Bitte beachten:  hier verschieben sich die Abfahrtszeiten um rund 30 Minuten.

Ab dem 17. Juni fährt die Linie 422 in Pfalzen abwechselnd Richtung Oberpfalzen bzw. Issinger Weiher. Die Linie 446 Toblach – Innichen – Sexten – Kreuzbergpass fährt bis Anfang Oktober nicht mehr über Fischleintal; dort ist eine eigene Buslinie (440) mit eigenen Tarifen im Einsatz.

Während der Sommermonate neu eingeführt wird ein Halbstundentakt bei der Linie 339 St-Peter – Würzjoch sowie stündliche Direktverbindungen Pikkolein – Würzjoch mit der Linie 464.

Bahnhofsplatz Bozen: einige Änderungen bei den Bushaltestellen

Aufgrund von Bauarbeiten entlang der Rittner Straße wird der Bussteig F am Bozner Bahnhofsplatz vom 19. Juni bis voraussichtlich Anfang September nicht bedient, die entsprechenden Halte für die betreffenden Buslinien werden daher umverteilt (siehe Lageplan).

Push-Nachrichten erhalten

Erhalte Benachrichtigungen zu deinen Haltestellen und Linien. Diese Einstellung kann über den Browser jederzeit deaktiviert werden.