Brennerbahnlinie vom 2. bis 8. August unterbrochen
Abschnitt Brenner - Franzensfeste vom 02. bis einschließlich 08. August 2021 wegen Arbeiten gesperrt / Schienenersatzverkehr
Mehr erfahren Menü schließen

Abo-Ausgaben sind steuerlich absetzbar

Hier die Auflistung für 2020 und weitere Infos

Ausgaben für Abonnements des öffentlichen Nahverkehrs können steuerlich abgesetzt werden. südtirolmobil stellt den Kundinnen und Kunden die persönliche Auflistung online bereit.

Alle Ausgaben, die im Jahr 2020 für den Südtirol Pass, für den Euregio Family Pass sowie für Südtirol Pass abo+ und Südtirol Pass 65+ getätigt wurden, können gemäß staatlichem Haushaltsgesetz vom 27.12.2019 steuerlich abgesetzt werden. Hinweis: Es können nur jene Ausgaben in Abzug gebracht werden, die mit rückverfolgbarer Zahlungsmodalität (z. B. Bankomat, Überweisung, Kreditkarte usw.) getätigt wurden.

Diese Ausgaben können von der diesjährigen Einkommenssteuer (IRPEF) abgezogen werden, und zwar im Ausmaß von 19 Prozent auf einen Gesamtbetrag von maximal 250 Euro. Eingerechnet werden können in diesen Gesamtbetrag sowohl die jährlichen Ausgaben für den eigenen Südtirol Pass oder Euregio Family Pass als auch die Beträge oder die Abo-Jahrespauschalen für zu Lasten lebende Familienmitglieder. Von dem in der Auflistung angeführten Gesamtbetrag abzuziehen sind hingegen allfällige Südtirol Pass- oder Abo-Spesen, die vom Arbeitgeber rückerstattet worden sind.

Hier stellen wir dir eine Übersicht zur Verfügung mit allen registrierten Abo-Ausgaben des Jahres 2020, die auf deinen Namen lauten, unabhängig von der jeweiligen Zahlungsform. Diese Auflistung ersetzt nicht die Zahlungsbelege. Es liegt weiterhin in der Verantwortung der Kund*innen, Zahlungsbelege aufzubewahren und bei eventuellen Kontrollen vorzuweisen.

Auflistung der Abo-Ausgaben

Push-Nachrichten erhalten

Erhalte Benachrichtigungen zu deinen Haltestellen und Linien. Diese Einstellung kann über den Browser jederzeit deaktiviert werden.