Tarife für die Fahrradmitnahme

Der Transport des Fahrrades auf öffentlichen Verkehrsmitteln ist kostenpflichtig:

  • 3,50 Euro Einheitstarif pro Tag (unabhängig von Anzahl und Länge der Fahrten) für die Besitzer des Südtirol Pass und des EuregioFamilyPass Südtirol sowie für Besitzer von Schüler- und Senioren-Abos mit aktivierter Zahlfunktion.
    Der Betrag wird folgendermaßen abgebucht: Südtirol Pass bei jeder Fahrt ein zweites Mal zum Entwerter halten, Symbol mit Fahrrad anklicken und bestätigen.
    Es werden keine Kilometer auf dem Kilometer-Konto des Südtirol-Pass-Inhabers gutgeschrieben.
  • Separates Rad-Tagesticket zu 7,00 Euro für Fahrgäste mit allen anderen Abos und Fahrscheinen, erhältlich an Bord der Überlandbusse, an den Fahrkartenschaltern und Fahrkartenautomaten und bei jeder Fahrt zu entwerten.

Weitere Bestimmungen:

  • Kinderfahrrad (bis 20 Zoll): wird kostenlos befördert
  • Faltfahrrad (zusammengeklappt) und Einrad: wird kostenlos befördert (im Bus im Gepäckraum oder alternativ in einer Tasche verstaut)
  • Radanhänger: wird im Zug kostenlos und vom Fahrrad abgehängt befördert
  • Hand-bike (Liegerad): wird kostenlos befördert; im Bus nur falls genügend Platz im Gepäckraum
  • Elektro-Bike / Pedelec: kann wie ein gewöhnliches Fahrrad befördert werden, sofern aufgrund des Gewichts die Sicherheit gewährleistet ist (auf Autobussen mit Radträgern ist die Beförderung nicht erlaubt).

Diese Tarife und Bestimmungen gelten ausschließlich im Einzugsgebiet des Südtiroler Verkehrsverbundes (mit Ausnahme der Seilbahnanlagen Kohlern, Vöran, Mölten und Meransen, die für die Fahrradmitnahme die jeweiligen Tarife und Fahrscheine anwenden), auf den lokalen Zügen bis Trient, bis zum Brenner bzw. bis Innichen/Vierschach. Für weiter reichende Zugfahrten Richtung Süden gibt es über Trenitalia eigene interregionale Rad-Tickets. Für Fahrten Richtung Nordtirol/Osttirol sind bei ÖBB/VVT separate Tickets für die betreffende Teilstrecke (z. B. Brenner - Innsbruck oder Innichen - Lienz) zu lösen.