Radtransport

Unterwegs mit Bus, Bahn und Bike

Wissenswertes zum Fahrradtransport auf öffentlichen Verkehrsmitteln
Urlaubszeit ist eine gute Gelegenheit, einmal “autofrei” zu nehmen und das Land mit Bus und Bahn zu erkunden. Wird auch das eigene Fahrrad mit an Bord genommen, so ist einiges zu berücksichtigen.

Tarife für die Fahrradmitnahme

Der Transport des Fahrrades auf öffentlichen Verkehrsmitteln ist kostenpflichtig: 3,50 Euro Einheitstarif pro Tag (unabhängig von Anzahl und Länge der Fahrten) für die Besitzer von Südtirol Pass und EuregioFamilyPass sowie für Besitzer von Schüler- und Senioren-Abos mit aktivierter Zahlfunktion; separates Rad-Tagesticket zu 7,00 Euro für Fahrgäste mit allen anderen Abos und Fahrscheinen, erhältlich an den Fahrkartenschaltern und Fahrkartenautomaten und bei jeder Fahrt zu entwerten.

mehr...

Transportmöglichkeiten begrenzt, Sicherheit muss gewährleistet sein

Bei der Modernisierung des lokalen Bahnverkehrs und der Bahnhöfe, mit barrierefreien Zugängen und dem Einsatz von neuen Niederflurzügen wurden Maßnahmen getroffen, um die Fahrradmitnahme in den Zügen zu erleichtern. [...] Grundsätzlich ist der Radtransport auf öffentlichen Verkehrsmitteln nur möglich, sofern Platz vorhanden ist und sofern die Sicherheit vollständig gewährleistet ist.

mehr...

Vom 29. April bis zum 31. Oktober: Separater Fahrradtransport längs der Vinschger Bahnlinie Meran-Mals

Um Überfüllung auf der Vinschger Bahn zu vermeiden, wird auch heuer vom 29. April bis zum 31. Oktober ein separater Fahrradtransport per Lkw angeboten. In den Bahnhöfen Meran, Algund und Marling ist es zu den Hauptverkehrszeiten nicht gestattet, das Fahrrad in die Vinschger Bahn aufzuladen. Das Verbot gilt täglich von 8:00 bis 13:00 Uhr und von 15:00 bis 17:30 Uhr.

mehr...

Pustertal: zusätzliche Züge im August

Aufgrund des großen Andrangs im Hochsommer werden auch heuer an den Wochenenden im August sowie am 15. August zusätzliche Züge zwischen Bruneck und Innichen eingesetzt...

mehr...

Alternative: Fahrrad ausleihen

Um kombinierte Ausflüge mit Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln zu unterstützen und der Überfüllung auf den Zügen entgegen zu wirken, gibt es eine enge Zusammenarbeit mit privaten Radverleihstellen mit insgesamt rund zwei Dutzend Stützpunkten auf vielen Bahnhöfen landesweit.

mehr...

Link